„KrippenSpiele“ in der Zehntscheuer Rottenburg

Unter dem Titel „KrippenSpiele“ zeigt der Kulturverein Zehntscheuer vom 29. November bis 7. Januar 2018 Arbeiten von etwa 30 Künstlerinnen und Künstlern.

Die ältesten Darstellungen der Geburt Christi stammen bereits aus dem 4. Jahrhundert und finden sich in der Ikonografie mit der Krippe im Stall, dem Stern von Bethlehem und den heiligen 3 Königen in immer wiederkehrenden Bildmotiven der Kunstgeschichte bis heute.

Diese Ausstellung belebt den kunstgeschichtlichen Aspekt neu und ermöglicht durch den Titel „KrippenSpiele“ den Teilnehmern bei der Auswahl ihrer künstlerischen Techniken und Darstellungsformen auch szenische Beiträge, Fotos, Performances und Klanginstallationen, neben den klassischen Techniken Zeichnungen, Malerei und Skulptur.

Die Ausstellung präsentiert religiöse, aber auch distanzierte und kritische Haltungen zur Weihnachtsgeschichte.

Teilnehmende Künstler:

Susanne Brändle, Gertrud Buder, Petra Ariane Ehinger, Ralf Ehmann, Hannelore Fehse, Renate Gaisser, CHC Geiselhart, Axel von Criegern, Anina Gröger, Klaus Hack, Thomas Heger, Susanne Höfler, Mandy Kabirschke, EBBA Kaynak, Bernd Mattiebe, Katalin Moldvay, Sigrid Nienstedt, Barbara Oswald, Christa Planck, Thomas Putze, Paul Revellio, Helga Ruf, Wolfgang Sautermeister, Dorothee Schabert, H. P. Schlotter, Herbert Schmidt, Ulrich Schultheiß, Herbert Stehle, Rosemarie Vollmer

Künstler der Wagenhallen Stuttgart zu Besuch in der Rottenburger Zehntscheuer

Künstler der Wagenhallen Stuttgart  sind bis zum 3. September zu Besuch in der Rottenburger Zehntscheuer.

Der Kulturverein Zehntscheuer e.V. zeigt in seiner Sommerausstellung die Arbeiten von nahezu 70 Künstlern aus diesem urbanen Kreativbiotop und bietet so einen Überblick über die Bandbreite ihres Schaffens.

Künstler der Wagenhallen sind derzeit zu Gast in der Rottenburger Zehntscheuer.
Künstler der Wagenhallen sind derzeit zu Gast in der Rottenburger Zehntscheuer.

Kunstverein zählt über 100 Mitglieder

Der Kunstverein Wagenhalle e. V. wurde 2004 gegründet und zählt heute über 100 Mitglieder. Diese haben sich eine einzigartige Produktionsstätte in der ehemaligen Waggoninstandsetzungshalle der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahn im Stuttgarter Norden aufgebaut.

Die Wagenhalle und die dazugehörigen Gebäude beherbergen die Ateliers, Studios und Werkstätten der Kunst- und Kulturschaffenden. Sie arbeiten in den Sparten Malerei, Musik, Fotografie, Design, Grafik- und Webdesign, Kunsthandwerk, Kunst im öffentlichen Raum, Architektur, Baubotanik, Theater, Puppenbau, Figurentheater, Performance, Installation, Kuration sowie Film- und Medienkunst.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Mi – Fr, 15 – 18 Uhr
Sa, So und Feiertag 13 – 18 Uhr

Weitere Informationen beim Kulturverein Zehntscheuer und beim Kunstverein Wagenhalle.