Neckar-Erlebnis-Tal mit neuem Konzept auf der CMT 2018

Dieses Jahr wird sich der Verein Neckar-Erlebnis-Tal mit seinem neu gestalteten Messestand deutlich von anderen Angeboten abheben – ohne dabei abgehoben zu sein. Deshalb wird Künstler aus der Region auf der Messe CMT 2018 in Stuttgart eine Plattform geboten, ihre Werke und Arbeit zu zeigen.

Der Verein Neckar-Erlebnis-Tal bietet Künstlern eine Plattform auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit.
Der Verein Neckar-Erlebnis-Tal bietet Künstlern eine Plattform auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, der CMT 2018.

Über 2000 Aussteller präsentieren sich vom 13. Bis 21. Januar auf der Messe Stuttgart. „Mit dem vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg prämierten Projekt ‚Rad und Kunst‘ zeigen wir, wie vielfältig die Kunst- und Kulturlandschaft im Neckar-Erlebnis-Tal (NET) ist. Genau diese Besonderheit kommt nun auch auf die Urlaubsmesse CMT 2018, wo man an unserem Stand Kunstschaffende, aber auch viele andere Menschen aus unserer Region treffen und mit ihnen ins Gespräch kommen kann“, berichtet Frank Börnard, zweiter Vorsitzender des Vereins.

Jeden Tag sind interessante Besucher auf der Aktionsfläche: „Das Spektrum reicht vom Maskenschnitzer Bruno Springmann oder dem Kakteenexperten Holger Dopp (beide Horb) bis zu Irmgard Haag-Dietz von  „Frau Wolle“ und Andrea Schuler-Schakurski von der Pralinen-Manufaktur „Pralinimo“ (beide Sulz). Selbstverständlich stehen an allen Tagen Expertinnen und Experten für die vielen touristischen Angebote aus Sulz, Horb, Eutingen, Starzach und Rottenburg für die Fragen der Gäste zur Verfügung“, ergänzt Christina Gsell, ebenfalls zweite Vorsitzende. Informationen aus erster Hand gibt es von Dr. Monika Laufenberg über das Dorfmuseum Kulturtankstelle (Starzach-Börstingen), von Dorothee Jakubowski über „das chamaeleon Theaterwelten“ (Horb) und vielen weiteren.

Axel Blochwitz, Vorsitzender des NET, sieht im ungewöhnlichen Konzept des Standes eine Chance: „Mit ‚Rad und Kunst‘ heben wir uns von den üblichen touristischen Angeboten der CMT deutlich ab, ohne abgehoben zu sein. Denn neben der Kunst kommen unsere Kernangebote selbstverständlich nicht zu kurz: Radfahren, Wandern, Bootstouren – und viele Erlebnisangebote am Oberen Neckar entlang.“

Info CMT 2018:

  • Die CMT ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
  • Den Stand des Neckar-Erlebnis-Tals finden Sie in der Oskar Lapp Halle (Halle 6),
  • Standnummer 6B40.